Die Bioresonanztherapie
 
 
Haben Sie sich auch schon gefragt, warum es trotz des großen Wohlstandes und des unglaublichen wissenschaftlichen Fortschrittes immer mehrTiere gibt, die an allergischen und chronischen Erkrankungen leiden?
 
Aus diesem Grund ist eine Methode entwickelt worden, die neue Ansätze in Diagnose und Therapie ermöglicht:
die Bicom Bioresonanzmethode.
 
Die Bioresonanztherapie gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie oder die Akupunktur in den Bereich der Erfahrungsheilkunde.

 
Im Folgenden möchte ich Sie über die Hintergründe chronischer gesundheitlicher Störungen informieren und Ihnen die Bicom Bioresonanzmethode vorstellen. Vielleicht bietet sie gerade bei dem Bescherdebild Ihres Tieres die Chance, die vielleicht noch nicht entdeckten Ursachen der gesundheitlichen Störungen herauszufinden und zu therapieren.
 
Die Bicom Bioresonanzmethode ist ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren, mit welchem ein neuer, richtungsweisender Weg in der Medizin eingeschlagen wurde.
 
 
Mit dem Bicom Gerät können in vielen Fällen die tatsächlichen -oft versteckten- Ursachen von Erkrankungen herausgefunden werden.
 
Die Bioresonanzmethode ist eine sanfte Therapie fast ohne Medikamente.
Foto copyright G.Behrendt
 
 
Interessant ist, dass bei unseren Hautieren mit dem gleichen Krankheitsbild meist vollkommen unterschiedliche Ursachen festgestellt werden können. Leider ist es mit den herkömmlichen Methoden oft nicht möglich, eben diese unterschiedlichen und individuellen Ursachen herauszufinden.
 
Foto copyright G.Behrendt
 
Grundsätzlich ist zu sagen, dass der Körper über große Selbstheilungskräfte verfügt. Der Körper besitzt ein phänomenales Regulationssystem, mit dessen Hilfe auch außergewöhnliche Einflüsse auf den Körper immer wieder ausgeglichen werden.
 
Wenn allerdings zu viele oder zu schwere Belastungen über einen längeren Zeitraum auf den Körper einwirken, kann das die Regulationsfähigkeit sowie die Selbstheilungskräfte hemmen oder gar blockieren.
 
 
 
Wenn nun schädliche Substanzen (Gifte, Viren, Bakterien usw.) oder belastende Strahlen auf den Körper einwirken, können sie die Kommunikation zwischen den Zellen behindern.
 
Gestörte Zellkommunikation kann organische (körperliche) Veränderungen zur Folge haben.
 

Ist die Kommunikation zwischen den Zellen gestört, wird natürlich auch die Arbeit der Zellen behindert, was sich mehr oder weniger schnell erst durch unklare Befindlichkeitsstörungen, Leistungsschwäche, Allergien und später auch durch organische Veränderungen und entsprechende Symptome zeigen kann.
Symptome treten häufig dort auf, wo bereits -oft auch erblich bedingt- eine Schwäche vorhanden ist.
Mit dem Bicom Gerät können solche belastenden Substanzen erfasst und ihre Wirkung auf den Körper des Patienten festgestellt werden. Das geht sehr schnell und ist schmerzlos. So kann in vielen Fällen herausgefunden werden, welche Belastungen beim Patienten zu gesundheitlichen Störungen führen können (z.B. Bakterien, Viren, Elektrosmog, Allergene usw.).
 
 Foto Copyright G.Behrendt
1. Diagnose
Mit einem speziellen, schmerzlosen Testverfahren findet der Therapeut heraus, ob Unverträglichkeiten vorhanden sind, ob bestimmte Organe geschwächt sind oder ob Giftstoffe negative Auswirkungen auf den Körper haben etc. So können in vielen Fällen schnell die häufig versteckten Ursachen von Beschwerden herausgefunden werden.
2. Therapie

Hat man die Belastungen gefunden, wird der Körper mit diesem Fequenzmuster wieder in die Lage versetzt, die körpereigene Regulation und den jetzt wieder ungehinderten Informationsfluss zwischen den Zellen herzustellen.

 
Bei der Therapie mit dem Bicom Gerät werden die Elektroden angelegt und das Tier kann entspannt  liegen. Eine Behandlung dauert gewöhnlich zwischen 60 - 90 Minuten.  Die Therapie wird als angenehm empfunden und ist völlig schmerzlos.
Foto Copyright G.Behrendt
 

 
 
 
Ich behandele in meiner Praxis folgende Erkrankungen mit der Bioresonanztherapie:
Allergien
Futtermittelunverträglichkeiten
chronische und degenerative Erkrankungen
Lahmheit / Arthrose
Erkrankungen des Bewegungsapparates
Schmerzzustände
Parasitenbefall
Hautkrankheiten
Ekzeme
Durchfall unklarer Genese
Erkrankungen der inneren Organe
Katzenschnupfen/ Katzenseuche
 
 Hinweis:

Die Bicom Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die Bicom Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die Bicom Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und deshalb auch noch nicht anerkannt.